Neun Kelche

 

Am Anfang war die Tarot Karte. Sie gab unserem Projektraum seinen Namen. Neun Kelche fand im April 2021 sein Zuhause am Pasedagplatz in Berlin-Weißensee und steht für Freude und Geselligkeit. Es geht darum, sich im Kreis guter Freund:innen wohlzufühlen, ein sicheres und herzliches kollegiales Klima zu genießen und mit Freude an gemeinsamen Projekten zu arbeiten.

 

Mit Neun Kelche möchten wir eine Nachbarschaftsinitiative schaffen, welche lokal ansässigen Künstler:innen Raum für eigene Aktivitäten und Austausch bietet. Das Profil wird ortsspezifisch entwickelt sowie national und international in Kollaborationen weitergedacht. Gleichzeitig fokussieren wir in den Jahren 2021 - 2023 insbesondere die Themen Klassismus, Arbeitsbedingungen in der Kunstwelt sowie das planetare Zusammenleben von menschlichen und nicht-menschlichen Agent:innen. In unterschiedlichen Formaten, wie Ausstellungen, Lesegruppen, performativen Interventionen und Screenings, geben wir Raum für Zwischenstände künstlerischer Forschung und hinterfragen Wissenshierarchien.

 


Künstlerische Leitung

 

Die Künstlerische Leitung des Projektraums übernehmen Laura Seidel und Kira Dell. Beide sind freiberuflich als Kuratorinnen und Kunstvermittlerinnen tätig, seit Anfang 2018 vorrangig als kollaboratives Duo.

 

Kira Dell ist Kunsthistorikerin; Studium Kunst- und Bildgeschichte sowie Kulturanthropologie an der Universität Hamburg, Humboldt-Universität zu Berlin und EHESS, Paris. Seit 2010 tätig als freie Kunstvermittlerin, u. a. in den Deichtorhallen, Hamburg, in der Hamburger Kunsthalle und in der Deutsche Bank Kunsthalle, Berlin. Von September 2016 bis April 2021 war Kira Dell beim Goldrausch Künstlerinnenprojekt tätig, ab Juni 2018 in der Rolle der Projektkoordinatorin. Seit 2022 ist sie Projektmanagerin bei Das NETTZ gGmbH, einer Vernetzungsstelle gegen Hassrede und Desinformation. Seit 2016 realisiert sie als freie Dozentin Seminare und Workshops an unterschiedlichen Kunsthochschulen und Bildungseinrichtungen, wie dem bbk Bildungswerk, Kreativ Kultur Berlin oder an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Zudem ist Kira Dell seit 2016 als freie Kuratorin tätig und betreibt gemeinsam mit Laura Seidel seit April 2021 den Projektraum Neun Kelche in Berlin-Weißensee. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen auf kollaborativem Kuratieren, planetaren Perspektiven, künstlerischen Arbeitsverhältnissen und Selbstentwürfen sowie feministischen und performativen Strategien in der zeitgenössischen Kunst. Kira Dell hat eine Tochter.

 

Laura Seidel ist Kuratorin und Kunstvermittlerin. Sie studierte Kulturanthropologie und Kunstgeschichte an der Universität Hamburg und an der Freien Universität Berlin. Seit 2015 ist sie als freie Kunstvermittlerin tätig, u.a. in den KW Institute for Contemporary Art, Berlin, in der Julia Stoschek Collection, Berlin, und DAS MINSK, Potsdam. Von 2019 bis 2022 moderierte sie die monatliche Gesprächsreihe Shell we Talk? im Zentrum für Aktuelle Kunst, Berlin. Von 2017 bis 2019 verantwortete sie die Kommunikation und Textproduktion des Künstlerstudios Julius von Bismarck. Im Anschluss arbeitete sie von 2019 bis 2020 als direktoriale Assistenz und Supervisorin in der Julia Stoschek Collection Berlin. Sie kehrte 2022 zurück in das Studio Julius von Bismarckund leitet dieses seit 2023.

Gemeinsam mit Kira Dell arbeitet Laura Seidel seit 2018 als kuratorisches Duo und setzt kollaborativ Ausstellungen an wechselnden Orten um. Seit April 2021 betreiben sie gemeinsam den Projektraum Neun Kelche in Berlin Weißensee. Zudem ist Laura Seidel seit 2020 Mitglied und Kuratorin des Kollektivs CCCCCOMA Berlin. In ihrer kuratorischen Praxis fokussiert Laura Seidel die Zusammenarbeit mit FLINTA Künstler:innen,Arbeitsstrukturen des Kunstbetriebs, planetare Perspektiven und intersektionale Ansätze in der zeitgenössischen Kunst.


Wir verschicken unregelmäßig Newsletter zu unseren Ausstellungen und Veranstaltungen. Bei Interesse am Verteiler, schreibt uns gerne kurz an: prost@neunkelche.de


Der Projektraum Neun Kelche ist ko-finanziert durch das Arbeitsraumprogramm der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

 

Der Projektraum Neun Kelche erhielt 2022 eine Infrastrukturförderung des FB Kunst und Kultur im Bezirksamt Pankow aus Mitteln des Bezirkskulturfonds des Landes Berlin.